Image Slider

Strand im Glas

Dienstag, 24. Juli 2012
Gestern hatte ich beim Sauber machen und Fenster putzen des oberen Flurs unseres Hauses - der sehr maritim gehalten ist: blaue Wände, sandfarbener Teppich, Treppengeländer aus Tau mit goldenen Seilträgern, Schiffsrad, Bullaugenspiegel, div. Leuchttürme in verschiedenen Größen, Bootswandregal, Holzfische, Holzboote, Bilder mit Leuchttürmen, Booten, Meer und anderen maritimen Dekokram... aber alles super abgesimmt - ähm... ja... ich schweife ab... jedenfalls hatte ich beim Putzen eine Idee, die ich sofort umsetzten musste, Material war alles da, ich hab ja genug Krempel... *g*

Ich hab mir einen Strand im Glas gebastelt und ins Fenster gestellt.


Ihr braucht:

- Glas mit Deckel - meins ist SLOM von IKEA (gibt's nicht mehr, die neuen heißen nun KORKEN und haben ein anderes Gummi)
- Vogelsand - Strand war gerade nicht in der Nähe ;)
- Glasgranulat
- Muscheln
Steine

Glas zu 1/3 mit Sand füllen, ein bisschen Glasgranulat dazu geben, Muscheln und Steine rein, Glas schließen und leicht schütteln bzw. langsam drehen, damit sich alles gut mischt.

Nun hat man seinen eigenen Strand im Glas, der immer anders aussieht, wenn man das Glas "schüttelt". Es sind jedes Mal andere Muschel-Stein-Kombinationen zu sehen und durch das Glasgranulat glitzert alles wunderschön in der Sonne.


Ist doch eine tolle maritime Deko/Sommerdeko, die nicht viel kostet, super schnell zu machen und auch ein tolles Mitbringsel ist.



Viel Spaß!

PAPPERÄPPLE Apfel-Mobile

Sonntag, 22. Juli 2012
Wie gestern im PAPPERÄPPLE-Post versprochen, zeige ich Euch heute, wie Ihr mit dem Freebie ein tolles Fenster-Hängerchen machen könnt.



Und so geht's:

Vorlage ausdrucken (ich hab den größten Apfel genommen) und folgende Teile ausschneiden:



Die Apfelteile auf festes Papier - Tonpapier oder (beidseitig) bedrucktes Papier - übertragen und ausschneiden. Ich hab u.a. wieder HEYDA-Papier mit unterschiedlichen Seiten genommen. Die Ränder/Schnittkanten nach Wunsch mit Stempelfarbe betupfen.


Blatt und Stiel jeweils 2x spiegelverkehrt ausschneiden.


Die Blätter zusammenkleben, aber unten etwas Platz lasssen, damit wir den Apfel später noch ein Stück zwischen die zwei Blätter schieben können. Mit dem Stiel ebenso verfahren. Ich hab dafür wieder meinen Klebenroller genommen.

Nun einfach die Apfelteile mit Biegeringen (Spaltringen) oder Faden, Angelschnur, ... "verbinden" und Blatt/Stiel ankleben.

Eine Kette aus Biegeringen oder ein Band am Blatt befestigen - am Blatt deshalb, damit der Apfel gerade hängt. Ich hatte meine Kette nämlich auch zuerst in der Mitte des Apfels gehabt und stellte dann fest, dass das Blatt ja schwerer als der Stiel ist und der Apfel schief hängt...

Fertig!




Das Papier mit den unterschiedlichen Seiten macht das Ganze besonders interessant und wenn ein kleiner Windzug kommt, dann dreht sich alles so luftig leicht und spielerisch...


Schönen Sonntag Euch allen, ich muss nun in den Garten... Buchsbäume umpflanzen...

PAPPERÄPPLE

Samstag, 21. Juli 2012
Sommer? Hm... Das Wetter erinnert mich eher an Herbst... Ich mag den Herbst! Herbst und Winter sind toll. Der Juli ist ja eh bald zu Ende, der August dann auch schnell rum und schon gibt's wieder Federweisser *lecker* und ich backe Zwiebelkuchen, dann ist Herbst! Dauert also eingetlich gar nicht mehr so lange, deswegen können wir ja schon mal mit etwas Deko anfangen!


PAPPERÄPPLE?

schwedisch:
PAPPER = Papier
ÄPPLE = Apfel

Papierapfel!

Genial, ne? Hab'sch mir selbst ausgedacht! Ich könnte glatt bei IKEA als Möbel-Namen-Erfinderin anfangen! *g* ;)

Nun aber los:

Das braucht Ihr:

- PDF-Vorlage PAPPERÄPPLE in Wunschgröße ausgedruckt
- tiefen 3D-Bilderrahmen (z.B. RIBBA von IKEA) oder Rahmen ohne Glas; eine Leinwand ginge auch
- farbiges oder gemustertes Papier, Tonpapier, (selbst) bedrucktes Papier, altes Buch, Zeitschrift, ...
(mein rotes bzw. kariertes (eine Seite ist rot, die andere rot-kariert) und hellgrünes Papier ist von HEYDA, gab's in meinem Lieblingsbastelladen in Erfurt )
- Schere
- Bleistift
- Filzstift (dunkelbraun) für die Apfelkerne
- Kleber (z.B. UHU Alleskleber Kraft)
- Kleberoller (gibt's bei dm und ist sehr praktisch!)
- Mini-Stempelkissen (z.B. HEYDA) in schwarz und gold, oder wie Ihr wollt ;)
- Prägestift (Häkelnadel geht auch) für die Blattmaserung oder echtes Blatt vom Apfelbaum
- ein Stückchen Ast


Los geht's:

1. Rahmen vorbereiten: Auf der Innenseite der Rückwand ein entsprechend großes Papier in gewünschter Farbe fixieren (2 Streifen mit dem Kleberoller reichen), dies wird der Hintergrund.

Ich hab mir ein "green paper" gegoogelt, im PowerPoint auf die entsprechende Größe gebracht und auf festes Hochglanzpapier gedruckt.

Mein Rahmen ist übrigens der kleine 14x14 cm RIBBA, den es aber inzwischen nicht mehr gibt.


2. Jetzt geht's an den Apfel: Vorlage an der äußersten Linie ausschneiden und auf gewünschtes Papier übertragen. Ausschneiden.


Ich hab hier mit der karierten Seite angefangen, mich aber später entschlossen für den größten Apfel lieber die rote Seite des Papiers zu nehmen, also nicht wundern...

3. Nun die Vorlage an der nächsten Linie verkleinern und wieder einen Apfel ausschneiden.


4. Ab hier hab ich ein altes Buch genommen. Vorlage wieder kleiner schneiden. Buchseite falten und den halben Apfel übertragen. Ausschneiden. Aufklappen.


Das Ganze nun noch 3 mal machen, also Vorlage verkleinern und Apfel ausschneiden...

Nun solltet Ihr 6 verschieden große Äpfel haben.


5. Mit dem schwarzen Stempelkissen die Ränder/Schnittkanten einfärben (tupfen).


6. Mit dem Kleberoller die Äpfel zusammenkleben, aber Achtung: Nur in der Mitte der Äpfel kleben, sonst kann man sie nicht mehr schön aufklappen!

Die Kerne mit dem Filzstift aufmalen.


Die einzelnen Seiten etwas nach oben klappen/knicken, damit ein 3D-Effekt entsteht.


7. Apfel auf den Hintergund kleben (Kleberoller).

8. Blatt ausschneiden, den Rand mit etwas Gold bestempeln und mit dem Prägestift die Blattmaserungen "aufzeichnen". Blatt aufkleben (Kleberoller). Alternative: Echtes Blatt aufkleben.


9. Stiel ausschneiden und aufkleben oder ein echtes Stückchen Ast aufkleben (UHU Alleskleber Kraft).


10. Alles in den Rahmen packen und bestaunen (lassen)! :)


Ich werd mal noch eine Vorlage für Birnen und Kürbisse machen...

Und morgen zeige ich Euch, wie Ihr mit der PAPPERÄPPLE-Vorlage auch ein Apfelaufhängerchen/-mobile machen könnt...


Schönen Samstag







OffTopic: Und wer von Euch erkennt welches Buch ich zerschnippelt habe?

Ich bin ein Bastelwunder...

Freitag, 20. Juli 2012
Bastelwunder?

Am Mittwoch bekam ich folgende Email:

Liebe Sandra,

wir haben vor einiger Zeit das Projekt BASTELWUNDER ins Leben gerufen. Auf unserer Website www.bastelwunder.net wollen wir tolle und inspirierende Blogs rund ums Thema DIY, Basteln und Selbermachen vorstellen und mit dem Bastelwunder Siegel auszeichnen. Außerdem bekommen alle Bastelwunder einen Platz in der Bastelwunder Hall of Fame (http://www.stylefruits.de/home/bastelwunder). Die Idee dahinter ist einfach, einen Überblick und Orientierungspunkt in der DIY-Blogszene zu schaffen.

Deinen Blog StickFisch haben wir bei BASTELWUNDER aufgenommen, weil er uns schlicht und einfach begeistert. Hier kannst du den Kurz-Review deines Blogs lesen: http://www.bastelwunder.net/?p=1454

[...]

Ein dickes Kompliment noch mal zu deinem Blog und viele Grüße,

Anna


Was sagt man denn dazu?

DANKE! :D

Und was es mit dem Namen StickFisch auf sich hat? Stimmt, so richtig hab ich dazu noch nie etwas geschrieben, es hat aber bis jetzt auch noch niemand gefragt ;)

Naja, die Gründung meines Labels begann mit dem Kauf einer Stickmaschine und da wir das Meer, Angeln und Fische lieben, kam ich dann irgendwann und irgendwie mal ganz spontan auf StickFisch und das Logo dazu - der Fisch mit einem Nadelöhr im Schwanz - war auch schnell selbst gezeichnet!

Jaja, so war das damals vor... ähm... 2 1/2 Jahren... Schon wieder so lange her?! Meine Güte, wie die Zeit vergeht...

Also nochmals vielen Dank und ich hoffe bald noch viele, schöne Blogs bei Euch zu entdecken! Und für meine "Fans" - und die, die es noch werden möchten ;) - hab ich auch gleich ein neues Projekt/Freebie, aber das kommt im nächsten Beitrag... Den Namen verrate ich Euch aber schon: PAPPERÄPPLE hab ich es genannt und es hat was mit Papier, naja und Äpfeln zu tun...


Liebe Grüße

Time for Tee(licht)

Freitag, 13. Juli 2012
...oder Kerze!

Tasse und Untertasse (beides IKEA Fundgrube) mit UHU Alleskleber Kraft zusammenkleben und schon hat man einen etwas anderen Kerzen- oder Teelichthalter!


Natürlich kann man darauf beim Kaffee- oder Teekränzchen auch Gebäck servieren.

Mit 2 verschieden großen Tassen und Tellern lässt sich so auch eine außergewöhnliche Etagere basteln! Ich schaue schon länger nach alten Tassen/Sammeltassen und passenden Tellern, um sowas mal zu machen, aber ich hab bis jetzt noch nichts gefunden das mir wirklich gefallen hat und zusammen auch stimmig aussah.
Aber: Was nicht ist, kann ja noch werden! Das war der Spruch zum Wochenende!

So denn... Gehabt Euch wohl!







PS. Viele Monate hab ich mich auf Grund der Datenschutzbedenken gesträubt... aber nun konnte ich doch nicht länger widerstehen und habe mir gestern Instagram runtergeladen und damit ua. diese beiden Bilder gemacht (Effekt: Toaster).

Staffelei-Tafel-Bock

Samstag, 7. Juli 2012
Hallo ihr Lieben,
eine Woche hab ich nun nichts von mir hören lassen, aber die letzte Woche war voll mit anderen Dingen, denn mein Opa ist verstorben und da gab es viel zu tun. Nun ist soweit alles geschafft, die Beerdigung ist vorbei und das normale Leben muss weiter gehen.


Heute möchte ich Euch mal meinen Staffelei-Tafel-Bock für den Garten zeigen, den ich vor 4 Wochen für Sascha gebaut habe. Die Grundidee ist von hier, ich hab das Ganze aber etwas mehr ausgebaut.
  • Holzlatte (Nadelholz, gehobelt, 24x44 mm) in der Breite meiner MDF-Platte (5 mm stark, aus der OBI-Holzrestekiste) an den Bock geschraubt und alles mit Buntlack (blau) lackiert
  • MDF-Platte oben und unten weiß lackiert, weil die Tafelfolie zu schmal war bzw. die Platte zu breit... ;) und nach dem Trocknen mit Tafelfolie beklebt (bitte die Luftblasen ignorieren, die Tafelfolie war mist...), anschließend am Bock festgeschraubt (Unterlegscheiben benutzen)
  • Haken hinten angebracht, in die man ein Rundholz (Durchmesser 10 mm) einhängen kann, um eine große Papierrolle (IKEA) zum Malen zu befestigen
  • Holzwäscheklammern mit Webband beklebt, diese halten das Papier
  • kleinen Behälter (IKEA) für die Kreide/Stifte befestigt
  • Haken an die Seite geschraubt für den Schwamm


Sascha gefällt's, er hat schon viele, viele Bilder gemalt :)


Schönes Wochenende