Image Slider

Ich bin wieder da - mit neuem Blogdesign und Tipps für Euch!

Freitag, 29. Juli 2016
Hallo! Haaallo? Noch jemand da? Erst mal putzen...


Ich war ja schon länger nicht mehr hier. Leider. Der letzte Post ist von Februar. Aber ich will jetzt auch gar nicht mit irgendwelchen Entschuldigungen und Ausflüchten kommen. Ist so gewesen. Wird jetzt geändert!

Ich bin wieder da - mit neuem Blogdesign und vielen Fotos auf dem Rechner u.a. von unserem wunderbaren Holland-Urlaub in Bergen aan Zee / NL und Vorher-Nachher-Fotos unserer zwei Renovierungsaktionen für dieses Jahr.

Nachdem die zwei "Indoor"-Baustellen (Renovierung Flur EG und OG) abgeschlossen sind, haben wir gleich ein neues Projekt in Angriff genommen #werkeinearbeithatmachtsichwelche Eine Ecke im Garten - die nie, wie geplant, fertig wurde - wird umgestaltet und es kommt ein tolles Holzhäuschen mit Schleppdach hin. Warum, wieso und weshalb folgt dann an anderer Stelle.

Des Weiteren habe ich auch ein paar tolle Rezepte entdeckt, die es sich lohnt zu zeigen und einige DIYs in Planung.

Es gibt also genug zum Zeigen und damit ich das auch wirklich schaffe, werde ich ab jetzt feste Zeiten für den Blog einplanen, wo dann eben alles andere einfach warten muss - Haushalt, Wäsche etc. Immer erst ALLES erledigen und dann bloggen klappt nicht, habe ich auch endlich eingesehen, denn es wird NIE ALLES erledigt sein - außer ich hieße Bibi Blocksberg und hätte einen Besen oder Hermine Granger und den Zeitumkehrer!


So, jetzt aber noch ein paar Worte zum neuen Blogdesign. Ich habe nun auch so einen coolen Slider oben, der sich bewegt und die letzten Blogposts anzeigt. Toll, oder? Ist aber nicht meinen Programmierkünsten entsprungen...

Bisher habe ich immer das Standard-Bloggertemplate "Simple Vorlage" benutzt und mit viel HTML, CSS und diversen JavaScripts angepasst. Dieses Mal machte ich es mir einfacher und schaute mich nach einem fertigen Bloggertemplate/Blogvorlage um. Wichtig: Darauf achten, dass das Template auch wirklich für Blogger/Blogspot ist und nicht etwa für WordPress oder Tumblr! Ganz so einfach war es dann aber doch nicht, schließlich musste ich erst mal etwas finden, dass mir auch, ohne Wenn und Aber, gefällt! Sehr hilfreich waren dabei die Live-Demos der Blogvorlagen, wo man sich alles genau anschauen kann. Bei Etsy wurde ich schließlich fündig und musste am Ende nur noch ein paar Kleinigkeiten im Blogdesigner anpassen, aber eben nicht mehr ewig im HTML-Code rum schreiben.

Das Template kostete mich 10,71 $ und konnte sofort runtergeladen werden. Die Installation war für mich kein Problem, wer jedoch nicht ganz so viel technisches Verständnis aufweist, dem hilft die beiliegende, ausführliche Anleitung (je nach Anbieter allerdings auf englisch) sicher weiter. Die meisten Verkäufer bieten aber auch einen Installationsservice (oft sogar kostenlos) an.

Bevor Ihr jedoch irgendetwas an Euer HTML-Vorlage ändert, ist es ratsam, eine Sicherung der Blogvorlage zu erstellen. Wie das funktioniert kannst du z.B. HIER (klick) nachlesen.

Auch wichtig ist das sichern der HTML/JavaScript-Widgets/Gadgets. Kopiert dazu einfach die HTML-Codes der einzelnen Widgets/Gadgets und fügt sie in einen Texteditor Eurer Wahl ein.

Diese und weitere Dinge, die Ihr beachten müsst, stehen aber auch in den Installationsanleitungen. Es ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht im ersten Augenblick aussieht!

Ich bin momentan jedenfalls sehr zufrieden mit dem Aussehen meines Blogs und erfreue mich immer wieder an den bewegten Bildern da oben.

Liebe Grüße
Sandra