Herbst: Zwiebelkuchen & Federweisser

Dienstag, 30. August 2011
Herbst ist schön! Alles wird so bunt; es wird kühl und man kann sich in einen schönen Pullover einkuscheln und frühmorgens, wenn Nebel ist und dann die Sonne aufgeht... da wirkt alles so friedlich und ruhig; und wenn die Schornsteine überall wieder anfangen zu qualmen, der Geruch errinnert mich irgendwie immer an früher, als ich noch Kind war, da haben wir bei Oma Plätzchen gebacken, während draußen langsam der Winter näher kam.

Außerdem gibt es im Herbst Federweisser! Und ich liiiiiiiiebe Federweisser! Das ganze Jahr freu ich mich immer darauf, endlich wieder ein Gläschen (oder eher ein paar Flaschen *hüstel*) zu trinken und dazu natürlich lecker Zwiebelkuchen!



Hier mal mein Lieblingsrezept:

Zwiebelkuchen ohne Boden
(4 Portionen)

500 g Zwiebeln
200 ml Milch
3 Eier
200 g Käse (gerieben, Emmentaler nehm ich meist)
200 g Schinkenwürfel, geräuchert (der von Lidl schmeckt lecker: "Dulano Katenschinken")
200 g Mehl
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Kümmel (Salz und Pfeffer nehm ich so ca. jeweils einen gestrichenen TL, Paprika nur einen halben TL und Kümmel auch nur eine Prise)

Zuerst Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden (ich schieb die Zwiebeln durch meine Küchenmaschine, da sind alle Scheiben schön dünn und es geht super schnell. TIPP: Brotschneidemaschine geht auch super zum Zwiebeln schneiden, hab ich immer gemacht, als ich meine Bosch-KüMa noch nicht hatte).

 










Große Schüssel nehmen: Einfach alle Zutaten miteinander verrühren! Ich fange mit der Milch und den Eiern an, dann kommen die Gewürze dazu, der Käse und die Zwiebeln. Dann wird langsam das Mehl untergerührt und zum Schluss die Schinkenwürfel.


Alles in eine Auflaufform oder besser aufs Backblech (Fettpfanne) kippen und glatt streichen und ab in den Ofen! 200°C | 30-40 Minuten, wenn es oben drauf schön knusprig und braun ist, dann kann er raus.


TIPP: Auf dem Backblech wird der Boden ein wenig braun und ganz leicht fest/knusprig, in der Auflaufform bleibt er hell und weicher. Schmecken tut aber beides lecker!

Dazu ein paar frische Tomaten aus dem Garten und ein Gläschen Federweisser...



Guten Appetit!













Für Kalorienzähler hier mal ein paar ca.-Werte:
500 g Zwiebeln - 140 kcal
200 ml Milch 1,5% Fett - 100 kcal
3 Eier - 250 kcal
200 g Käse (Emmentaler 45% Fett i.Tr.) - 766 kcal
200 g Schinkenwürfel - 454 kcal
200 g Mehl - 674 kcal
________________________________________
= 2384 kcal : 4 Portionen = 596 kcal/Portion
(alle Angaben ohne Gewähr)

Kommentare zu "Herbst: Zwiebelkuchen & Federweisser"
  1. yummy yummy da läuft einem ja das wasser im mund zusammen
    danke für dein rezept!

    lg anca

    AntwortenLöschen
  2. Ich esse Zwiebelkuchen immer ohne an Kalorien zu denken. :-)
    Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße,

    Rosefairy

    AntwortenLöschen
  3. Hab das Rezept gestern ausprobiert und meiner Familie und mir hat
    es sehr gut geschmeckt!! Danke fürs Rezept.

    Lieben Gruß Maxie

    AntwortenLöschen