Image Slider

Nikolausstiefel aus Papier

Samstag, 3. Dezember 2016
Am Dienstag ist schon Nikolaus.

Macht ihr euren Mitmenschen auch gern mal eine kleine Freude, so wie ich? Dann habe ich genau das Richtige für euch!


Für alle, die noch eine Last-Minute-Geschenkidee für Mama, Papa, Bruder, Schwester, die liebe Kollegin, den Nachbarn, die Kindergärtner, Lehrerin oder jemand anderen suchen, habe ich auch in diesem Jahr wieder eine Kleinigkeit entworfen - nämlich Nikolausstiefel aus Papier zum Ausdrucken und Basteln.


Schnell gebastelt und mit ein paar Süßigkeiten, Keksen, Nüssen oder Mandarinen befüllt, schon habt ihr ein liebevolles, kleines Geschenk zum Nikolaustag.


Die Stiefel gibt es in zwei verschiedenen Größen und jeweils drei Varianten - blanko weiß (zum selber Gestalten oder als Schablone für Tonkarton), weiß-grau mit Schneeflocken und in Packpapier-Optik mit "vom Nikolaus"-Label-Schriftzug.


Wer noch Ideen für den Inhalt sucht - hier sind meine Füllungen: Sohnemann bekommt in seinen Stiefel eine Google Play-Geschenkkarte, Nougat und eine Tüte Nussmischung. Für meinen Mann habe ich ein kleines Schnapsglas mit lustigem Spruch, eine Miniflasche Weinbrand, Cabanossi und eine kleines Fläschchen Wok-Öl gekauft. Papa bekommt eine kleine Tüte Cabanossi und Süßigkeiten. Mama kriegt Süßkram, Duftteelichter und eine kleine Tube Handcreme. Für meine dauergestresste Chefin, die keine Schokolade mag, habe ich ein Tütchen "Ruhepause"-Entspannungsbad gekauft und "SOS Fußwärmer"-Wärmepads, gegen kalte Füße, der Rest im Büro bekommt Naschkram und Tee.


Und wer keine Stiefel mag, kann auch gern meine Nikolaushäuser vom letzten Jahr ausdrucken, basteln, verschenken und anderen eine kleine Freude bereiten.


Hier findet Ihr nun die Druckvorlagen als PDF zum Download:

Kostenlose Druckvorlage (free printable) für die kleinen Nikolausstiefel (hier klicken)

Kostenlose Druckvorlage (free printable) für die großen Nikolausstiefel (hier klicken)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und einen schönen 2. Advent!

Liebe Grüße
Sandra


Verlinkt beim creadienstag und handmadeontuesday

Rätseladventskalender für Kinder

Mittwoch, 30. November 2016
Heute möchte ich Euch noch schnell meinen diesjährigen Adventskalender für Sohnemann zeigen, auch wenn es für Euch zum Nachbasteln inzwischen etwas zu spät ist, aber vielleicht nächstes Jahr!


Letztes Jahr hatte ich u.a. die Rubbellose von Lotto im selbstgebastelten Adventskalender versteckt und das kam beim Sohnemann gut an, auch wenn ich grundsätzlich gegen Glücksspiel bin, aber es ist ja Weihnachten... *hust* So beschloss ich in diesem Jahr, die Lose erneut zu kaufen, aber mal einen etwas anderen Adventskalender zu gestalten...


Nämlich einen Rätseladventskalender! Ich habe für die Lose 24 kleine Umschläge mit Rätseln für die Zahlen 1 bis 24 entworfen - natürlich wieder klassisch-stylisch in schwarz-weiß.


Auf die Rückseite der Umschläge habe ich jeweils ein Stückchen selbstklebendes Magnetband geklebt und konnte sie so an die weiße Magnettafel von IKEA heften.



Die Rätsel waren für mein cleveres Kerlchen nur viiiel zu leicht... Tz... Er hat sie längst gelöst! Aber warte nur mein liebes Kind... Ich war früher nicht umsonst Mathe Leistungskurs! Die nächsten Jahre werden schwerer... *hrhrhr* ;-P


Wer die Umschläge nachbasteln möchte kann gern meine Druckvorlage als PDF downloaden.

Geplant war eigentlich noch ein anderer Adventskalender mit Druckvorlage für den Shop, aber ich habe ihn einfach nicht fertig und ordentlich fotografiert bekommen, obwohl die Vorlage bereits Mitte Oktober fertig war... Naja, wat solls... Die Adventszeit kommt ja glücklicherweise nächstes Jahr wieder und da habe ich dann schon was in petto :)

Liebe Grüße
Sandra


Verlinkt beim creadienstag, handmadeontuesdayRUMS und Deko-Donnerstag.

Kalenderposter 2017

Dienstag, 22. November 2016
Dieser Beitrag war eigentlich schon für Oktober geplant, genau wie meine diesjährigen Adventskalenderideen, aber momentan läuft's einfach nicht bei mir! Egal... Ich will jetzt auch gar nicht groß rumjammern, sondern Euch lieber schnell mein entworfenes Kalenderposter für 2017 zeigen.


Die Idee dazu hatte ich 2015, da zeigte ich Euch das Poster auch schon bei Instagram.


Geplant war damals, für 2016 wieder ein Poster zu entwerfen und bei DaWanda anzubieten. Leider hatte ich es Ende 2015 versäumt... Trallala... Dieses Jahr habe ich es endlich gemacht und das Design dabei gleich noch etwas verändert.

Wer also einen Jahreskalender für 2017 als Poster in der Größe 40x50 cm möchte, schaut mal bei mir im DaWanda-Shop rein.

Ich habe 20 Stück zum Verkauf bereit liegen, die gerollt im Posterkarton versendet werden.

Gedruckt wurden die Poster auf 135 g/m², mattes Papier. Ich gebe zu, das Papier ist dünner als erwartet und beim nächsten Posterdruck werde ich definitiv dickeres wählen, aber zum Einrahmen ist es ausreichend. Weil das Papier so dünn ist, habe ich die Poster im Shop auch günstiger als geplant eingestellt ;)

Ich hatte für den Shop eigentlich auch noch einen neuen Adventskalender als Druckvorlage vorbereitet, es aber einfach nicht geschafft ihn zu fotografieren und nun lohnt sich das Einstellen auch nicht mehr. Gut, dass Weihnachten nächstes Jahr wieder kommt... *g*

Liebe Grüße
Sandra


Verlinkt beim creadienstag, handmadeontuesdayRUMS und Deko-Donnerstag.

Fledermauskarte / DIY Halloween Bat Treat Card

Donnerstag, 27. Oktober 2016
Montag ist Halloween - sagen die zumindest immer im Fernsehen. Montag ist Reformationstag und ich habe frei - sagt mein Kalender. YAY! Langes Wochenende!

Feiert Ihr Halloween? Ich halte da eigentlich nicht so viel von, aber ich mag auch Fasching nicht... Nichtsdestotrotz habe ich ein bisschen themenspezifisch gebastelt und hoffe, die kleinen Fledermäuse gefallen Euch genauso gut wie mir :D #batmanfan


Das sind aber nicht einfach nur ausgeschnittene Pappviecher ohne Funktion - nee! Die kleinen Feldermäuse können unter ihren Flügeln etwas Süßes verstecken oder auch eine Einladung zur Eurer Halloweenparty oder zum nächsten Kindergeburtstag.


Das Zeichnen der Fledermausvorlage hat mich etwas Nerven gekostet. Ich habe gemalt, geschnibbelt, verworfen, neu gemalt wieder geschnibbelt und das eine ganze Weile. Die Flügel hatten ja schon beim zweiten Versuch die perfekte Form, aber für den Kopf habe ich elf weitere Anläufe gebraucht, bis ich ihn endlich zu meiner Zufriedenheit fertig hatte. Aber dann ging der Rest ganz schnell und hier ist nun die Druckvorlage als PDF für Euch.

http://www.stickfisch.de/blogpdfs/2016/DIY_Druckvorlage__Freebie_Fledermauskarte_Halloween_Bat_Treat_Card_byNORDAHAGE.pdf

Wenn Ihr das PDF gedruckt habt, schneidet Ihr die Fledermaus aus und benutzt sie als Schablone.


Zeichnet zunächst die Umrisse auf schwarzes Tonzeichenpapier und schneidet sie aus.

 
Wie es weiter geht, seht Ihr auf den folgenden Bildern.

  



 


 

Das war's schon!


Sind sie nicht niedlich? Und wie oben schon erwähnt, könnt Ihr auch, statt der Süßigkeiten, einen Einladungstext einkleben und habt eine tolle Karte für Eure Party.

So, das war der letzte Post für Oktober. Ich wünsche Euch deshalb schon mal ein schönes, langes Wochenende! Wir sehen uns im November wieder - meinem liebsten Monat :D

Liebe Grüße
Sandra


Verlinkt beim creadienstag, handmadeontuesdayRUMS und Deko-Donnerstag.

Holzuhr aus IKEA Frosta Hocker / DIY wooden clock

Montag, 17. Oktober 2016
Nach zwei Jahren habe ich es endlich geschafft, die Reste vom IKEA Frosta Hocker vom DIY Couchtisch aus 2014 zu verarbeiten! Damals hatte ich nur die Frosta-Beine benötigt und die Sitzfläche war übrig. Seit dem wollte ich daraus eine Uhr bauen. 24 Monate später ist dieser Punkt von meiner unendlichen To-Do-Liste gestrichen. YAY! ;)


Ganz so einfach, wie das Projekt klingt, war es am Ende aber doch nicht. Ich habe zwischendurch ganz schön geflucht. Es fing schon damit an, die passenden Zeiger zu finden. Das erste bestellte Uhrwerk inkl. Zeigern war im Original dann viel, viel zu klein. Was größeres musste her, war aber gar nicht leicht zu finden... Ich habe ewig nach passenden Zeigern gesucht und dann nur ganz große gefunden, die aber aus dünnem Metall waren und ich den Plan hatte, sie einfach mit der Metallschere zu kürzen. Das klappte glücklicherweise auch ganz gut.

Nachdem ich also Uhrwerk und Zeiger hatte, kramte ich noch einen alten Kunstledergürtel aus dem Schrank und suchte zwei kleine Schrauben.


Dann kam die Frosta-Sitzfläche zum Einsatz.


Die Mitte ist dank des vorgebohrten Loches schon mal vorgegeben. Damit die Uhr möglichst flach an der Wand liegt und die Zeigerwelle (der Schaft, auf den die Zeiger von vorne aufgesteckt werden) überhaupt vorne rausschaut, muss das Uhrwerk eingelassen werden. Ich habe also zuerst die groben Umrisse des Uhrwerks markiert.


Der folgende Schritt war etwas anstrengend. Ich habe das Holz innerhalb der Markierung Stück für Stück mit dem Akkuschrauber und einem Forstnerbohrer ausgefräst, bis das Uhr werk fast komplett versenkt werden konnte und die Zeigerwelle vorne weit genug rausschaute, um die Zeiger später zu montieren.


Anschließend noch das Mittelloch durchbohren. Bohrergröße richtet sich nach dem Durchmesser der Zeigerwelle.


Nun konnte ich das Uhrwerk einsetzen und die Zeiger vorne anbringen.



Zum Schluss habe ich noch den Kunstledergürtel angeschraubt. Das ging leider auch nicht ohne vorbohren, da das Holz härter war, als ich dachte.


Nach all den Anstrengungen musste ich das Teil dann nur noch gerade an die Wand hängen und richtig stellen, dass 12 Uhr auch wirklich alle beiden Zeiger senkrecht oben stehen! Klingt einfacher als gedacht - glaubt mir! Wie ich es schlussendlich gemacht habe, könnt Ihr auf folgendem Instagrambild KLICK sehen.


Da hing es nun endlich, das gute Stück, nach all der Arbeit. Doch meine Freude währte nicht lange. Nach ein paar Stunden hingen die Zeiger aneinander, wenn sie sich kreuzten. Ich musste mehrfach daran rumbiegen, bis alles ohne Hänger lief. Nun war aber alles gut, oder? Nein. Dann löste sich nämlich nach ein paar Tagen die Schraube der Zeigerwelle und fiel ab. Gnarf. Das passierte mehrfach. Momentan ist diese kleine ... Schraube verschwunden. Bin drei Tage über den Boden gerobbt. Weg. Der Staubsauger wird sie sicher finden. Tz. Geht auch ohne Schraube.


Ach ja, und das Fotografieren der fertigen Uhr an der Wand - auch nicht so leicht! Ich habe extra bis nachmittags gegen 15 Uhr gewartet, weil die Zeiger in dem Stand am besten aussahen. Hihi. Klingt verrückt. Ihr versteht das aber sicher? ;)


Eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Sandra


Verlinkt beim creadienstag, handmadeontuesdayRUMS und Deko-Donnerstag.

Noch ein IXXI - I love HIM

Freitag, 23. September 2016
Ich hatte ja schon in meinem ersten IXXI-Post erwähnt, wie begeistert ich davon bin und dass ich auf jeden Fall noch ein weiteres Bild haben möchte. Die zweite Bestellung folgte dann relativ zügig, da mir schnell eine Motividee in den Sinn kam.*


Kurzes Vorwort.

Ich war noch nie das typische Mädchen. Puppen, Kleider, Barbie, Schminke, BRAVO, Boy Bands und so haben mich nie interessiert. Ich habe mit Autos gespielt, im Garten Höhlen gebaut, bin auf Bäume geklettert, BMX und Motorrad gefahren, habe mit Opa gewerkelt, Papa beim Bauen geholfen und hing auch hauptsächlich mit Jungs rum. Wie gesagt, ich hatte nie Interesse an irgendwelchen Bands, hatte keine Poster von den Milchbubis der Boy Bands hängen oder konnte mich als Fan von irgendwem bezeichnen, bis 1999... Als ich das Lied Join me von HIM zum ersten Mal hörte bzw. das Video sah, war ich hin und weg! Ich kaufte mir das Album, hörte es rauf und runter und bin seit jenem Tag absoluter Fan der Band! Ich liebe jedes einzelne Lied! Seit ein paar Jahren ziert sogar das Heartagram als Tattoo meinen linken Arm. Besonders jetzt im Herbst/Winter liebe ich es, diese melancholischen Lieder mit Kopfhörern, allein, bei einem Gläschen Rotwein und Kerzen, zu hören. Und ich könnte jedes mitsingen - mache ich aber nicht, außer im Auto, manchmal, wenn ich allein bin... ;) HIM war und ist also die einzige Gruppe, die mich je wirklich gefesselt hat.


Ich wollte unbedingt den HIM-Sänger Ville Valo als IXXI. Es sollte so ein bisschen im Style des Vanessa Paradis raucht - Posters sein, auf jeden Fall schwarz-weiß und nach kurzer Suche fand ich tatsächlich das perfekte Foto!


Schon beim letzten IXXI hatte ich die Aufhängemethode etwas optimiert. Auch diese Mal habe ich es nicht direkt an die Wand geklebt, sondern auf eine weiß lackierte Holzleiste, in die ich zwei Haken gedreht habe. An die Haken kam ein Stück Strick und so konnte ich das Bild mit nur einer Schnur an meine Galerieschiene hängen und die Wände bleiben heil.



Ich liebe mein neues IXXI und das ist doch auch 1000x schöner, als so ein zerknicktes BRAVO-Poster von Nick Carter oder wie die Milchbubis damals alle hießen ;)


Einen schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Liebe Grüße
Sandra


* Kein Sponsored-Post! Ich habe mein IXXI aus freien Stücken bestellt und selbst bezahlt! :)


Verlinkt beim creadienstag, handmadeontuesdayRUMS und Deko-Donnerstag.

Hello autumn! Free printable + DIY falling leaves

Montag, 19. September 2016
Seit Samstag ist er endlich da, der Herbst - kühl, trüb und mit Regen! YAY! Schluss mit der ollen Hitze! #teamherbst und #teamwinter Es war also das perfekte Herbstwochenende, um es sich mit Kerzen, Kuscheldecke und Schokolade auf dem Sofa bequem zu machen und Serien zu gucken, bis die Augen bluten oder der Amazon Fire TV Stick qualmt... ;)

Passend zum Wochenendwetter hat gestern die Blogparade Hallo Herbst! mit der Kürbispizza von ars textura begonnen. Heute bin ich an der Reihe und habe ein schnelles DIY mit einer passenden Druckvorlage für Euch.



Ich habe Birkenblätter in verschiedenen Größen gesammelt, zwei Tage lang in einem Buch gepresst, anschließend schwarz und gold lackiert (Sprühlack) und zum Schluss mit doppelseitigem Klebeband auf A3-Papier geklebt und eingerahmt.


Passend dazu habe ich noch vier Poster gestaltet. Eins davon habe ich auf A4 gedruckt, dann auf A3 größer kopiert und ebenfalls eingerahmt.


Die Druckvorlagen könnt Ihr hier als PDF downloaden.


Nachfolgend noch die Liste, wer noch alles bei der Blogparade dabei ist und wann:

18. September: Dörthe von ars textura backt eine Kürbispizza
19. September: siehe oben :)
20. September: Judith von Frau Liebling zeigt euch, wie ihr mit Blättern drucken könnt
21. September: Rosy von Love Decorations hat ein herbstliches DIY aus Fimo für euch vorbereitet
22. September: Jenny von Tulpentag bastelt und dekoriert für euch mit Salzteig
23. September: Lea von Rosy & Grey backt mit euch eine leckere Apfeltarte
24. September: Caroline von Madmoisell zeigt euch, wie ihr Badesalz für kalte Tage selbst machen könnt
25. September: Stephanie von Meine Küchenschlacht beendet die Blogparade mit Zwetschgen Clafoutis mit Scotch

Eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Sandra


Verlinkt beim creadienstag, handmadeontuesdayRUMS und Deko-Donnerstag.