Rhabarberkuchen mit Guss

Dienstag, 2. Juni 2015
Hallo Ihr Lieben,

noch gut 3 Wochen, dann ist die Rhabarberzeit schon wieder vorbei, deshalb heute noch schnell mein liebstes Kuchenrezept - nicht nur für Rhabarber, sondern auch Johannisbeeren, Stachelbeeren, Kirschen, Äpfel, Pflaumen...

 
Der Kuchen ist schnell und einfach gemacht und schmeckt sooo lecker! Er lässt sich auch prima einfrieren und bei Zimmertemperatur wieder schnell auftauen, so dass man immer etwas parat hat, wenn der Kuchenhunger kommt. Außerdem ist er auch relativ kalorienarm - sofern das bei Kuchen überhaupt geht ;) - da der Teig mit Buttermilch statt Unmengen Butter gemacht wird.


Zutaten:

Teig:
225 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
3 Eier
375 ml Buttermilch
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver

1. Belag:
500 g Rhabarber (geputzt und geschält)
30 g Zucker

2. Belag:
40 g gehobelte Mandeln
15 g Zucker

Guss:
70 g Sahne (Rama Cremefine 7 %)
30 g Butter

So geht's:

Rhabarber schälen, in Stücke schneiden, mit 30 g Zucker vermischen und etwas ziehen lassen.

Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig schlagen. Buttermilch hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech oder in eine eckige Kuchenform (meine ist ca. 42 x 29 cm) geben, glatt streichen und den Rhabarber darauf verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 15 min. backen und dann die Mandeln und den Zucker darauf verteilen. Anschließend weitere 25 - 35 min. backen.

Ist der Kuchen fertig, fehlt noch der Guss. Dazu die Sahne und Butter kurz aufkochen und mit einem Esslöffel auf dem noch heißen Kuchen verteilen. Fertig!

Bei 24 kleinen Stücken (Backblech) hat ein Stück ca. 145 kcal.
Bei 16 großen Stücken (meine Backform) hat ein Stück ca. 215 kcal.


Bei anderen Obstsorten beim 1. Belag unbedingt den Zucker anpassen bzw. weg lassen, wie z.B. bei Kirschen aus dem Glas, da braucht's keinen. Schmeckt auch lecker mit Äpfeln, Zimt und Walnüssen!

Liebe Grüße








P.S. Hier ist noch ein leckeres Rezept von 2013 für Rhabarberkuchen mit Streuseln (klick).

Verlinkt bei: creadienstag und Meertje




Kommentare zu "Rhabarberkuchen mit Guss"
  1. Lecker hört sichs an! Eigentlich wollte ich morgen ein anderes Rhabarberrezept probieren! Nun wirds deins! Bin gepannt wie er schmeckt!

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich lecker an. Ich liebe Rharbarberkuchen!
    Das Rezept muss ich mir gleich ausdrucken. Lieben Dank dafür und viele Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber wirklich sehr lecker aus, den Kuchen muss ich unbedingt noch in dieser Rhabarber-Saison nachbacken. Vielen Dank fürs Teilen!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für das Rezept, das werd ich die nächsten Tage gleich mal ausprobieren. Bin eh grade auf der Suche nach einem leckeren Rhabarberrezept.
    LG Petra

    AntwortenLöschen