Pimp my MOPPE

Freitag, 3. Februar 2012
So, wie hier versprochen nun der erste Post!

Pimp my MOPPE!


MOPPE: Eine Mini-Kommode aus Sperrholz! Heiß begehrt, aber nicht ständig erhältlich... Echt schade, weil sie sehr beliebt ist. Vorgänger war mal FIRA. Diese Kommoden mussten aber noch selbst zusammen gebaut werden, MOPPE ist schon fertig und in einer Tüte eingeschweißt.

Das ist MOPPE original: nackt!



Meine zwei Moppe (die 6er auf dem Bild und eine 4er) hab ich letzte Woche in unserem IKEA Erfurt gekauft. Es gab 3 verschiedene Größen. An dem Tag des Kaufes und die nächsten drei Tage war eine der drei Kommoden auch auf IKEA.de gelistet, dann war sie aber plötzlich wieder weg, als hätte es nie drinnen gestanden... So richtig weis ich auch nicht ob es sie bald wieder regulär überall zu kaufen gibt, oder ob noch ein paar Paletten Restebestände irgendwo aufgetaucht sind und diese verteilt wurden... Abwarten...

Wer MOPPE aber hat, kann sie ganz einfach wunderbar verziehren!


Und so gehts:

1. Das Gehäuse (mir fällt grad kein besseres Wort ein...) hab ich einfach mit weißem, Wasser verdünntem Buntlack (auf Acryl-Basis) mehrmals gepinselt, so dass sie leicht weiß ist, man aber die Holzmaserung noch durchscheinen sieht.


2. Die Schubkästen hab ich umgedreht, so dass die Aussparung für die Finger zum rausziehen hinten ist und auf die Seite ohne Loch hab ich Stoff geklebt und SÄTTA Knöpfe als Griff angeschraubt. So geht's:

2.1. Zuerst die Mitte der Front ausmessen und ein Loch (4-4,5mm) bohren.

2.2. Ein Stück Stoff (nicht zu dick) etwas Größer als die Front (+ 5mm an allen Seiten) ausschneiden.

2.3. Bastelkleber mit etwas Wasser verdünnen.

2.4. Front einstreichen.

2.5. Stoff mittig draufkleben und die Ränder um die Ecken kleben.


2.6. Loch in den Stoff pieksen an der Stelle wo das Loch gebohrt wurde und den Knopf anschrauben, aber vorher neue Schrauben suchen oder die von IKEA abschneiden, denn die sind zu lang...


2.7. Schubkästen rein und FERTIG!


Ich liebe meine MOPPEs!


Wen's interessiert: Der Rosenstoff ist ROSALIE von IKEA (gibt's auch nicht mehr, nur noch Restbestände...), der gestreifte ist neu bei IKEA - EMMIE RAND heißt er, gibt's wie hier in rosa-gestreift oder auch blau-gestreift. Das ist aber schon ein recht dicker Stoff, das um-die-Ecke-kleben geht da grad noch so, viel dicker sollte der Stoff für die Kästen aber wirklich nicht sein. Der Weiße ist aus meiner Reste-Kiste.

*hm* Schade, dass ich nicht jedes Mal, wenn ich IKEA sage oder schreibe 1 € bekomme, dann wär ich jetzt schon reich *lach* aber ich bin nun mal ein riesen IKEA-Fan!


OT: MOPPE ist übrigens schwedisch (ach ne... jaja, ich weis, ihr wisst... *g*) und heißt wohl übersetzt "eins auf's Dach bekommen"... Nur mal so nebenbei.


Liebe Grüße

Kommentare zu "Pimp my MOPPE"
  1. Sehr hübsch! Ich wusste nicht, dass die Kästen 'Moppe' heißen.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Superklasse! Gefällt mir total gut! Ich muss dringend mal wieder zu ikea.....

    Liebe Grüße,
    Nata

    AntwortenLöschen
  3. Super geworden!
    Gruß
    Ani

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die Anleitung.
    Das werde ich gleich mal ausprobieren.
    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöne idee. habe meinen schrank auch mit papier beklebt das ich einlaminiert habe nur knöpfe auf die idee bin ich leider nicht gekommen.

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee, das merke ich mir mal... solche Schränkchen für
    Kleinkram sind doch immer nützlich :) LG Anna

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee, werde für meine zukünftige neue Nähecke mit auf die Projektliste setzen ;-)

    Alles liebe, Jamy

    http://madewithlovebyjamy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Anleitung! Werde das nachmachen, falls ich einen Moppe finde :D

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich toll! Ich hadere mit meiner nackten Moppe, die schon ungefähr 15 Jahre alt und trotzdem wie neu ist. Aber jetzt passt sie so gar nicht mehr zu den anderen Möbeln und ich wollte sie schon wegwerfen. Nun werde ich sie restaurieren, danke :)!

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Idee! Ich kann sie bald, wenn ich meine neue Näh-Ecke einrichte, hoffentlich umsetzen!
    Danke! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Moppe seh ich bei uns (in Wien) recht oft - hatte ihn auch schon öfters in der Hand, aber.... :S Ich würde es genauso machen wie du :) Sehr schön geworden und sehr dezent in den Farben :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sandra,

    über deine Moppe bin ich tatsächlich schon einmal gestolpert, bevor ich selbst einen Blog hatte.
    Bei einem meiner zahlreichen DIY-Blog-Streifzüge, die oftmals stundenlang dauerten... ;-)

    Umso schöner, dass du sie bei meiner Machtzentralen-Sammlung verlinkt hast, damit andere nicht mehr so lange suchen müssen, wenn sie sich Arbeitsplätze anschauen wollen. :-)

    Bei dir ist mir damals nämlich dieser tolle gestreifte Ikea-Stoff aufgefallen, der dann bei meinem nächsten Einkauf dort mal gleich in meinem Wagen gelandet ist.
    Deine Moppe ist unheimlich schön geworden und mir gefällt auch die Idee mit den Möbelknöpfen gut.

    Ich habe auch noch eine unbearbeitete Mini-Kommode mit noch kleineren Schubladen (keine Ahnung, ob die auch Moppe heißt) hier stehen, die auf Farbe, Stoff oder was auch immer wartet...

    Dankeschön

    und ein wunderbares Wochenende

    Sabine

    P.S. Ich freue mich schon auf den Einzug von Helga (meinem Gewinn aus deiner Häkel-Liebe-Verlosung). :-)

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön und sehr romantisch,ganz grosse
    Klasse.

    Liebe Grüsse
    Vera

    AntwortenLöschen
  14. wooow - die sehen ja klasse aus - tolle idee und super gemacht !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, total witzig, ich habe deinen Beitrag schon vor einem Jahr oder so gefunden und meine Moppes dann ähnlich umgestaltet :)... und jetzt finde ich dich bei Contanidas-Linkparty wieder :), werde dort meine auch noch verlinken, wenn ich schöne Fotos gemacht habe. Deine sind auf jeden Fall total toll geworden.

    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  16. Wow! Das sieht wirklich klasse aus! Macht Lust zum Nacharbeiten.

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen